zurück zur Listenansicht

30.04.2012

Initiation durch Ausräucherung und Iboga

Ifulu - Ausräucherungshütte für die Initiation

Der Initiation, also der Einführung des Kindes in die Welt der Erwachsenen hat gerade bei Naturvölkern noch erhebliche Bedeutung und wird mit Ritualen begleitet, die für uns Angehörige der westlichen Welt manchmal sehr fremd anmuten. Ein typischer Initiationsritus in Zentralafrika ist die Initiation durch Ausräucherung. Wie bei vielen Initiationsriten spielt auch hier eine Hütte eine besondere Rolle, in die der junge Mensch verbracht wird, um nach dem Ritual als „neuer“ (=erwachsener) Mensch daraus hervorzugehen. In diesem Fall ist die Hütte (=Ifulu) ein Zelt aus Ästen und Blättern, in das der Jugendliche kriechen muss. In dem Ifulu wird dieser dann mit verschiedenen Pflanzen ausgeräuchert. Vorher wird dem Jugendlichen noch eine berauschende Pflanze verabreicht – Iboga (Tabernanthe Iboga), die ihn auf einen Trip bringt.

 

Tabernanthe Iboga

Iboga ist eine der bemerkenswertesten Heilpflanzen Zentralafrikas. Die Wurzelrinde der Iboga schmeckt äußerst bitter und wird in kleingehacktem oder gemahlenem Zustand zerkaut und mit viel Wasser geschluckt. Sie enthält das so genannte Ibogain, das in kleinen Dosen stimulierend und aphrodisierend wirkt, in größeren Dosen aber Visionen auslöst, also lebhafte Wachträume. Diese Wirkung kann bis zu 12 Stunden anhalten. Anschließend erfolgt der „Kater“ mit Übelkeit und Erbrechen.

Entdeckt wurde die Wirkung der Iboga von den Pygmäen, die es schon seit Urzeiten als Wachhalte- und Kräftigungsmittel verwenden. Ein Jäger, der Iboga gegessen hat, soll die doppelte Distanz zurücklegen und das Doppelte des üblichen tragen können. Einer Legende zufolge wurde sie von einem Jäger entdeckt. Er hatte ein Buschschwein erlegt, das eine Wurzel der Iboga fraß. Nachdem er die Innereien des Schweins verspeist hatte, bekam er Visionen. Nach wie vor gilt die Iboga-Wurzel in Gabun als stark anregendes Kraft und Ausdauer förderndes Mittel, als Wachhalter, Aphrodisiakum, Zahn-Anästhetikum und Antifiebermittel.



zurück zur Listenansicht

Neuer Kommentar

0 Kommentare

Archiv

Newsletter



Verzeichnis für Blogs

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de